Die Trauung

Der Kirche ist es sehr wichtig, dass am Anfang einer christlichen Ehe das Sakrament der kirchlichen Trauung steht.
Haben Sie sich für eine kirchliche Trauung entschieden, dann sollten Sie sich mit einem Seelsorger unserer Pfarrei in Verbindung setzen.
Bei diesen ersten Kontakten können die zwei wichtigen Termine festgelegt werden:

  • der Hochzeitstermin und
  • der Zeitpunkt für das Traugespräch; was kommt dabei zur Sprache?
  • Persönliche oder organisatorische Fragen (zum Blumenschmuck, welche Kirche …)
  • Das Eheverständnis der katholischen Kirche
  • Ein Ehevorbereitungsprotokoll wird erstellt
  • Der Traugottesdienst, sein Aufbau und sein Sinn werden besprochen; wenn Sie es wünschen auch gerne gemeinsam erarbeitet
  • Lieder, biblische Lesungen und Gebet können thematisiert werden
  • und alle weitere Fragen können angesprochen werden.

Im Gespräch mit dem Pfarrer erhalten Sie auch Informationen zu Ehevorbereitungskursen.

Formalitäten bei einer Hochzeit:

Katholische Brautleute benötigen einen Taufschein sowie einen Nachweis der Firmung; beide Unterlagen erhalten Sie in der Pfarrei, in der Sie getauft wurden und sollten nicht älter als ein halbes Jahr sein. Brautpaare aus unserer Pfarrei benötigen dieses Dokument nicht, da diese hier vorliegen. Des Weiteren ist der Nachweis über den Besuch eines Ehevorbereitungskurses erforderlich.

Zur Vorbereitung werden folgende Dokumente benötigt:

Bei der Gemeinde in der sie getauft wurden sind zu holen:

  • Vollständige Abschrift der Geburtenurkunde
  • Sammelbescheinung über Ledigkeit, Wohnsitz und Staatsbürgerschaft, Familienbogen
  • Wenn Braut und Bräutigam in zwei verschiedenen Gemeinden ansässig sind, müssen die Formulare in einer Gemeinde angefordert werden. Die Gemeinden leiten die Dokumente entsprechend weiter.

Bei der Gemeinde abzugeben:

  • Ansuchen um Vorname des zivilen Eheaufgebotes, das vom Pfarrer ausgestellt wird und in der Gemeinde abzugeben ist
  • Das Eheaufgebot wird automatisch in beiden Gemeinden ausgehängt
  • Nach Eingabe der Dokumente wird das Aufgebot für die kirchliche Trauung vom Ortspfarrer in den entsprechenden Pfarreien durchgeführt.

Gottesdienstordnung

  • Mittwoch 9:00 Uhr, Frühmesse
  • Freitag 7:30 Uhr, Frühmesse
  • Samstag 19:00 Uhr, Vorabendmesse
  • Sonntag 10:00 Uhr, Pfarrgottesdienst

Bürostunden

Mittwoch nach der 9-Uhr-Messe bis 11.30 Uhr
Sprechstunden nach telefonischer Vereinbarung.

info@pfarreihaslach.com
MwSt.Nr. 94013120210

Kontakt

Pfarrei St. Gertraud, Aurelio-Nicolodi-Straße 16, 39100 Bozen

SPENDENKONTO: IBAN IT12K0585611606055576030013